Ein spektakuläres Erlebnis – Der Kölner Dom in jung, frisch und modern

silentMOD im Kölner Dom

Es ist an diesem Wochenende für mich DAS Erlebnis in Köln. Nein, ich meine damit nicht die Gamescom, dafür bin ich zu wenig Gamerin. Ich meine, silentMOD im Kölner Dom, eine Lichtinstallation in der gothischen Architektur der großen Kathedrale mit spezieller Klanguntermalung durch extra für den Dom konzipierte Musik des DJ Duos Blank & Jones.

silentMOD im Kölner Dom
silentMOD im Kölner Dom

Es ist ein rundes Gesamtkunstwerk, Licht- und Laserschow mit passenden Musikelementen. Das Projekt soll laut des Dompobstes Prälat Gerd Bachner alle Menschen besonders aber die jüngere Generation in die Kirche locken. „Durch das Projekt „silentMOD“ wird der Kölner Dom jungen Menschen, die die Zukunft unserer Gesellschaft sind, in einer mystagogischen, alle Sinne ansprechende Weise als Kraft-, Lebens- und Glaubensort erfahrbar gemacht.“

Und es ist gelungen. Es war ein wunderbares Erlebnis, dass auch für die längere Wartezeit aufgrund der vielen Besucher, die es sehen wollten, absolut entschädigt.

silentMOD im Kölner Dom
silentMOD im Kölner Dom

Ich kann nur sagen: lohnenswert, lohnenswert und schön. Der Kölner Dom vereint so klassische Schönheit mit zeitgenössischer Dynamik. Tradition und neue Werte verbunden durch die Kunst.

Heute Abend ist die Besichtigung noch einmal möglich, ab 22 Uhr wird man die Kathedrale eingelassen. Das heißt heute noch einmal: Hingehen, hingehen und hingehen.

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des Kölner Doms.

silentMOD im Kölner Dom
silentMOD im Kölner Dom
silentMOD im Kölner Dom
silentMOD im Kölner Dom

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.